Goldmarktbericht vom 24.07.2015 - Gold verliert im aktuellen Marktgeschehen seine Daseinsberechtigung

Gold schreibt keine Gewinne, zahlt keine Dividenden und schüttet keine Zinsen aus. Dennoch mischen viele Anleger das Edelmetall als Schutz vor Krisen in Ihre Portfolios. Doch warum genau soll man nochmals etwas dem Portfolio beimischen, das im Preis nur sinkt und sinkt? Dies fragen sich derzeit viele Marktteilnehmer. Die Investoren scheinen die Geduld mit dem Goldpreis verloren zu haben und sehen derzeit keine Gründe das Metall zu weiter halten. Zu Recht, wie es scheint: Inflation ist nicht in Sichtweite, Krisenherde scheint es zwar genügend zu geben, aber keiner scheint gross genug zu sein, die Finanzmärkte und die Dominanz des US-Dollars ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Wenn jetzt endlich die US-Notenbank die Zinsen noch anhebt, werden die Opportunitätskosten Gold zu halten noch grösser, da Gold wie erwähnt unverzinst ist. Ein weiteres Problem ist, dass Gold dem Trend folgt und sich nur schwer bewerten lässt. Gold hat kein KGV und keine Verfallrendite sondern wird alleine von Angebot und Nachfrage getrieben. Steigt der Goldpreis, werden Investoren angelockt, sinkt er, trennen sich die Anleger vom Gold.

Der Goldpreis kennt derzeit nur eine Richtung: gegen Süden

 

Dies soll nun kein Abgesang auf die Bedeutung von Gold sein, sondern lediglich eine Einschätzung des aktuellen Marktgeschehens. Gut möglich, dass unter anderen Vorzeichen Gold durchaus wieder eine Daseinsberechtigung erhält. Zum Beispiel, wenn die Inflationsraten steigen oder der US-Dollar ins Wanken kommen sollte. Anleger, die am Gold festhalten möchten, brauchen aktuell einen langen Atem. Eine Goldrally ist derzeit nicht in Sicht und der aktuelle Chart bringt Goldanleger zum Schwitzen. Wer Gold strategisch halten möchte ist geraten das tägliche Auf und Ab an den Börsen einfach zu ignorieren, schliesslich bleibt ein Kilo Gold immer ein Kilo Gold und die Produktionskosten von um die 1000 USD die Unze mögen mittelfristig eine gewisse Unterstützung bieten.

1 Kommentar:


  1. Yesterday, while I was at work, my sister stole my iPad and tested to see if it can survive a twenty five foot drop, just so she can be a youtube sensation. My iPad is now destroyed and she has 83 views. I know this is completely off topic but I had to share it with someone! paypal login

    AntwortenLöschen