Goldaktien sind attraktiv - Goldmarktbericht vom 22. August 2012

In der Finanz und Wirtschaft vom 22. August erschien dieser interessante Bericht über Goldaktien, den ich hier zusammenfasse:

Aktien von Goldförderern sind günstig bewertet.
Sie befinden sich schon seit Monaten auf einem Rekordtief im Vergleich zum Goldpreis - und kommen dennoch nicht vom Fleck.

«Die Investoren sind enttäuscht. Viele der grossen Goldförderer haben in den letzten Jahren beachtliche Acquisitionen getätigt und in immer grösserer Projekte investiert. Die Kapitalkosten sind aus dem Ruder gelaufen und es gab zeitliche Verzögerungen.»

Auch die grossen Goldförderer sind  enttäuscht von der Performance ihrer Titel, geben sich jedoch immer noch optimistisch, dass sich die Bewertungslücke von Goldaktien zum Goldpreis schliesst.

Sean Boyd, CEO von Agnico-Eagle, einem der grössten kanadischen Förderer, ergänzt: «Die Bewertungen sind tief. Die Investoren unterscheiden nicht mehr zwischen Gold und anderen Rohwaren.» Die schwache Performance der Goldaktien zwingt die Unternehmen zu Disziplin und einer Verbesserung der Rentabilität, wovon Anleger künftig profitieren dürften.

Gerade wegen der schlechten Kursentwicklung setzen viele Goldförderer auf neue Chefs. Von den 20 grössten kanadischen Goldproduzenten haben dieses Jahr bereits 5 den CEO ausgewechselt, darunter auch Barrick Gold und Kinross, zwei Schwergewichte.

Die 10 grössten Goldförderer

Unternehmen Land Wert in Mrd. $ KGV Dividende % Produktion in Tonnen 2011
Barrick Gold Kanada 36 8 2 218
Goldcorp Kanada 31 23 1.5 71
Newmont Mining USA 23 12 3 148
Newcrest Mining Australien 20 17 1.5 71
Anglo Gold Ashanti Südafrika 13 9 1.75 123
Yamana Gold Kanada 11 20 1.7 26
Gold Fields Südafrika 10 10 3 99
Kinross Gold Kanada 9 11 2 74
Eldorado Gold Kanada 8 23 1 19
Polyus Gold Russland 6 14 0 40


Zur Preisentwicklung von Gold meint die FuW: 
Goldinvestoren dürfen zuversichtlich sein. Längerfristig sorgen Zentralbanken für Nachfrage, kurzfristig die lockere Geldpolitik und negativen Realzinsen. "Das Angebot ist knapp, die Produktion wird nicht zuletzt wegen steigenden Energiepreise immer teurer. Zudem ist Gold als Versicherung im Portfolio gegen Extremrisiken nach wie vor unschlagbar"

Hedge Funds kaufen Gold
Goldanleger, die sich gerne an Vorbildern orientieren, dürften die letzten Tage viel Freude gehabt haben: Es wurde bekannt, dass George Soros im zweiten Quartal seinen Anteil am weltgrössten Gold-ETF SPDR Gold Trust verdoppelt hat. Der Hedge-Fund-Manager John Paulson hat um 26% aufgestockt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen